Star Wars

18 Star-Wars-Fakten, die du noch nie gehört hast

victor-redman
Victor Redman

Lange ist es nicht mehr hin, dann kehrt Star Wars mit Episode VII – Das Erwachen der Macht in die Kinos zurück. Hast du schon Tickets? Und weißt du auch wirklich alles, was es rund um Star Wars so zu wissen gibt?

Hier sind 18 Star-Wars-Fakten, die du (bestimmt) noch nicht kanntest:

PLAY
Bild via Giphy

1. Star-Wars-Zwang

Star Wars war nicht immer das Phänomen, das wir heute kennen. Der erste Film im Jahr 1977 wurde schon als Flop abgestempelt, bevor er überhaupt in den Kinos war. 

Das Interesse war so gering, dass das Studio den Film im Doppelpack mit der hoch gehandelten Romanverfilmung The Other Side of Midnight anbot. Um The Other Side of Midnight zeigen zu können, mussten die Kinos in den sauren Apfel beißen und auch Star Wars ins Programm nehmen — eine Entscheidung, die rückblickend wohl kein Kinotreiber bereut.

PLAY
Bild via Giphy

2. Besser spät als nie

Jeder Star-Wars-Film beginnt mit einer Laufschrift, die den Zuschauer kurz über das aktuelle Geschehen in der weit, weit entfernten Galaxie informiert. Diese Eröffnung ist seit dem ersten Teil der Reihe Tradition.

Als der erste Star Wars in die Kinos kam, glaubte außer Mastermind Georg Lucas allerdings niemand ernsthaft an eine Reihe. Erst nach dem überragenden Erfolg des Films wurde der Laufschrift ab 1981 der Titel „Episode IV – Eine Neue Hoffnung“ hinzugefügt.

PLAY
Bild via Giphy

3. Der dreifache Vader

Zwar wird Darth Vader in Die Rückkehr der Jedi-Ritter demaskiert, sein wahres Gesicht hast du aber wahrscheinlich trotzdem noch nie gesehen.

Die Rüstung wurde von David Prowse getragen, dem der berühmte Sprecher James Earl Jones seine Stimme lieh. Doch als der Helm endlich abgenommen wurde, steckte darunter Schauspieler Sebastian Shaw.

Warum für die finale Demaskierungsszene ein anderer Schauspieler angeheuert wurde, ist nicht ganz klar. David Prowse ist aber bis heute verstimmt.

David Prowse & Alec Guinness
Bild via imgur

4. Keine Hose, kein Problem

Obwohl Wookie Chewbacca über und über mit dichtem Fell bedeckt ist, war dem Studio gar nicht wohl bei dem Gedanken, ihn „nackt“ durch den Film stapfen zu lassen.

Mehr als einmal musste George Lucas sich während der Dreharbeiten zu Episode IV  dagegen wehren, seinem pelzigen Helden Shorts anzuziehen — zum Glück erfolgreich.

PLAY
Bild via Giphy

5. Die Vaterschaftsfrage (1)

Luke, ich bin dein Vater!“ Darth Vaders Enthüllung aus Das Imperium schlägt zurück gehört zu den wohl berühmtesten Zitaten der Filmgeschichte. Aber wusstest du, dass der Satz so gar nicht im Film vorkommt?

Die große Enthüllung erfolgt im laufenden Dialog zwischen Vader und Luke Skywalker. Der Satz lautet nicht „Luke, ich bin dein Vater“, sondern „Nein, ich bin dein Vater“.

PLAY
Bild via Giphy

6. Die Vaterschaftsfrage (2)

Vaders berühmteste Textstelle wird nicht nur gern falsch zitiert; am Set von Das Imperium schlägt zurück kam sie nicht einmal vor!

Um die Überraschung so lange wie möglich geheim halten zu können, arbeitete George Lucas beim Dreh mit einem alternativen Skript. Hier sagt Vader im entscheidenden Moment, „Obi-Wan hat deinen Vater getötet“. Der richtige Satz wurde erst in der Post-Production nachsynchronisiert.

Außer Lucas selbst wussten angeblich nur Luke-Darsteller Mark Hamill und Regiesseur Ivan Kirschner Bescheid.

7. Spontan großartig

„Ich liebe dich“, haucht Prinzessin Leia Han Solo zu, als der in Das Imperium schlägt zurück in Karbonit eingefroren wird. Seine Antwort? „Ich weiß.“

Laut Drehbuch sollte Solo schlicht, „Ich liebe dich auch“ antworten. Das war Schauspieler Harrrison Ford aber zu langweilig. Seiner Spontanität verdanken wir ein weiteres unsterbliches Star-Wars-Zitat.

PLAY
Bild via Giphy

8. Jedi-Ritter wider Willen

Die Rolle des alten Obi-Wan verhalf Alec Guinness zu Weltruhm, doch der Schauspieler hatte für Star Wars von Anfang an wenig übrig. Mehr als einmal bezeichnete er die Geschichte als kindisch, banal und kitschig.

Der spektakuläre Erfolg der Filme trieb Guinness schier zur Verzweiflung. Er weigerte sich hartnäckig, Autogramme zu geben und ließ Fan-Post angeblich ungelesen in den Papiermüll wandern.

PLAY
Bild via Giphy

9. Han Solo: Wanted Dead

Harrison Ford wollte unbedingt, dass sein Han Solo in der Rückkehr der Jedi-Ritter draufgeht. Er glaubte, der Tod des beliebten Halunken würde dem Finale der (Original-) Trilogie die nötige Würze verleihen.

George Lucas hielt davon allerdings nichts, so dass wir uns nun in Episode VII auf ein Wiedersehen mit Solo freuen dürfen.

PLAY
Bild via Giphy

10. Die Rache der Jedi-Ritter

Der ursprüngliche Titel für das Finale der Original-Trilogie lautete Revenge of the Jedi. Die Änderung wurde erst spät während der Dreharbeiten vorgenommen, so dass sogar schon Poster und Trailer mit dem falschen Namen im Umlauf waren.  

George Lucas benannte den Film trotzdem um, denn er war zu der Ansicht  gekommen, dass ein Jedi keine Rache nehmen würde.

11. Yodas Vorname

In frühen Fassungen des Drehbuchs hatte der grünhäutige Jedi-Meister mit der eigenwilligen Grammatik noch einen Vornamen: In einer Version des Skripts hieß er „Minch“. 

Bockmist, das geworden wäre.

PLAY
Bild via Giphy

12. Fünfzehn Minuten Ruhm

Kopfgeldjäger Boba Fett gehört zu den beliebtesten Figuren des Star-Wars-Universums. Keiner verkaufte mehr Action-Figuren als er. Und dass, obwohl er in der gesamten Original-Trilogie gerade mal 20 Minuten Screentime hat, kein Wort sagt und obendrein einen ziemlich unrühmlichen Tod stirbt.

Die unglaubliche Beliebtheit des Kopfgeldjägers sorgte dafür, dass er im Extended Universe, das die Geschichte nach den Filmen weiter erzählte, wieder auferstehen durfte. 

Was Boba so interessant macht, weiß keiner, aber eins ist sicher: Effektiver hat noch niemand seine fünfzehn Minuten Ruhm genutzt. 

PLAY
Bild via Giphy

13. Köstliches Alien

Jedes der tausend Aliens im der Star-Wars-Universum hat mittlerweile einen Namen. Hast du dich schon mal gefragt, wie George Lucas und Co. auf die ganzen seltsamen Namen kommen?

In einem Fall stand zum Beispiel ein beliebter amerikanischer Snack Pate: Aus „corn fritter“ wurde kurzerhand Orn Free Taa. Den kennst du vielleicht als dickbäuchigen blauhäutigen Politiker im Galaktischen Senat.

14. Das E.T.-Cameo

Nach Hause telefonieren, das ist der größte Wunsch des Außerirdischen E.T. im gleichnamigen Science-Fiction-Klassiker von Steven Spielberg.

Dieser Anruf wäre offensichtlich in die weit, weit entfernte Galaxie gegangen —in Episode I kannst du im Galaktischen Senat nämlich einen kurzen Blick auf eine Delegation von E.T.s erhaschen. Schau mal, ob du sie entdeckst! 

PLAY
Bild via Giphy

15. Wie das Lichtschwert lila wurde

Lichtschwerter gab es im Star-Wars-Universum lange Zeit in genau drei Farben: Rot für die Sith, blau oder grün für die Jedi.

Dann kam Samuel L. Jackson als Jedi-Meister Mace Windu und bat um ein Lichtschwert in seiner Lieblingsfarbe lila. Warum? Ganz einfach: Er wollte sich in großen Schlachtszenen auf der Leinwand leichter wieder erkennen.

PLAY
Bild via Giphy

16. Klone überall und nirgendwo

Unter den tausenden Klonkriegern, die sich in Episode II und III über die Leinwand ballern, ist kein einziger echter Mensch. Die Klonarmeen entstanden komplett am Computer. 

PLAY
Bild via Giphy

17. Ein schlechtes Gefühl

In jedem der bisher veröffentlichten sechs Star-Wars-Filme sagt irgendjemand den Satz, „Ich hab' ein schlechtes Gefühl bei der Sache“ („I have a bad feeling about this“).

Spitze die Ohren, wenn du dir Das Erwachen der Macht ansiehst. Diese Tradition wird sicher fortgeführt.

18. Das Erraten der Macht

Ein Fan dürfte sich ganz besonders gefreut haben, als der Titel für Episode VII – Das Erwachen der Macht verkündet wurde.

Exakt dieser Titel wurde nämlich schon im Dezember 2012 von einer Userin in einem Online-Forum erraten, und das mit nur einem einzigen Versuch. Da kann man schon mal klatschen!

PLAY
Bild via Giphy

Welche dieser Star-Wars-Fakten kennen deine Freunde?

Teilen Teilen
Bereits 303 mal geteilt!

Dieser Artikel ist Teil unseres Ressorts Couching, in dem sich alles um Serien, Filme, Games und dein geliebtes Sofa dreht! So wie in diesen Artikeln: